Dominik-Brunner-Stiftung

Dominik Brunner ist als Helfer mit Zivilcourage am 12.09.2009 am S-Bahnhof München-Solln Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Die Dominik-Brunner-Stiftung wahrt das Andenken an ihn und verfolgt drei Ziele:

  1. Anerkennung und Hilfe für Vorbilder mit Zivilcourage: Die Stiftung hilft Menschen und deren Angehörigen, die wegen ihres zivilcouragierten Handelns in Not geraten sind. Zudem würdigt die Stiftung zivilcouragierte Personen auf ihrer Homepage und durch öffentliche Ehrungen in der Allianz Arena.
  2. Aufklärung und Sensibilisierung zur Stärkung des Bewusstseins für die Notwendigkeit von Zivilcourage für unser Gemeinwohl, z. B. durch Zivilcourage-Schulungen oder die Fortbildung von Lehrerinnen und Lehrern „pack ma’s“.
  3. Gewaltprävention: Um jungen Menschen wirkungsvolle Alternativen zum Einsatz von Gewalt aufzuzeigen, unterstützt die Stiftung sinnvolle Projekte in der Kinder- und Jugend­arbeit im schulischen oder außerschulischen Bereich, wie z. B. das Dominik-Brunner-Haus der Johanniter in München.

Logo Dominik-Brunner-Stiftung

ERLUS Profi Chat